Veranstaltungs Kalender

Newsletter anmeldung

Feuerwehr

Feuerwehr

%PM, %27. %839 %2018 %19:%Mär

Atemschutzübung in Leiben

Am Freitag, den 23.03.2018 fand die erste Atemschutzübung des Jahr 2018 der Unterabschnitte vier und fünf des Abschnittes Persenbeug in Leiben bei der Firma Pinto statt. Neun Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr nahmen mit dem Hilfeleistungsfahrzeug zwei an der Übung teil.

Nach der Begrüßung durch die Übungsleitung der Feuerwehr Leiben, machten wir uns auf dem Weg zur Firma Pinto nach Leiben und erhielten Informationen zu dem an uns gestellten Auftrag.
Die Aufgabe lautete: „ Brand in einem Lager einer Pyrotechnikfirma. Mitarbeiter werden vermisst und sollen gerettet werden. Starke Rauchentwicklung im Gebäude. Auf Gefahrenquellen ist zu achten.“

Mit diesen Informationen machte sich unser Atemschutztrupp auf den Weg in den vierten Stock des Gebäudes. In der Etage angekommen wurde festgestellt, dass es eine starke Rauchentwicklung gab. Mit langsamen Vortasten machte sich der Trupp auf die Suche nach vermissten Personen. Aufgrund des Rauches wurde die Suche erschwert. Nach der Erkundung mehrerer Räume konnten zwei Personen gefunden werden. Der anwesende Atemschutztrupp der Feuerwehr Klein-Pöchlarn als auch der, der Feuerwehr Maria Taferl, konnten die zwei Figuranten mittels Tragetuch in das Erdgeschoss befördern.

Nach dem Erhalt des Übungsendes versammelten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der anwesenden Feuerwehren, um eine Nachbesprechung abzuhalten. Kommandant der Feuerwehr Leiben OBI Gerhard Hofmann bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme. Nach einer gelungenen Übung lud die übungsaustragende Feuerwehr zum Abschluss die anwesenden Kameradinnen und Kameraden auf Speis und Trank ein.

Das Kommando sowie die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Klein-Pöchlarn bedanken sich bei unserer Nachbarfeuerwehr Leiben für die sehr gut ausgearbeitete Atemschutzübung.

Teilnehmende Feuerwehren:
Marbach a.d. Donau, Maria Taferl, Ober Erla, Persenbeug, Lehen, Leiben, Klein-Pöchlarn

 Bilder/Text: © SB ÖA Manuel Weiß

%PM, %24. %592 %2018 %13:%Mär

Montagsübung 19.03.2018

Am Montag, den 19.03.2018 fand eine wöchentliche Montagsübung statt, welche im Zeichen des Atemschutzes stand. Zwölf Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr nahmen mit großem Interesse teil.

Gruppenkommandant und Übungsleiter LM Claus Eibner teilte den Übungsteilnehmerinnen und Teilnehmern mit, dass es sich um folgendes Szenario handelt: „ Eine Maschinenhalle steht in Vollbrand. In der Halle befinden sich mehrere landwirtschaftliche Maschinen, als auch der Eigentümer, welcher noch einen Traktor retten wollte.“ Ziel der Übung war es, den Verunfallten so schnell als möglich zu retten, sowie Gefahrenquellen zu erkennen und einen Atemschutzeinsatz zielorientiert abzuarbeiten.

Die eingesetzten Kameradinnen und Kameraden haben die Aufgabe mit Bravour gelöst und neue Erfahrungen gesammelt als auch neue Räumlichkeiten kennengelernt.

Nach der erfolgreichen Rettung des Übungsopfers sowie die Abarbeitung der Übung, gab es eine Auffrischung über die korrekte Verwendung des Druckluftbelüfter.

Das Kommando der Feuerwehr Klein-Pöchlarn bedankt sich bei dem Halleneigentümer Haselböck Gottfried, dass er uns seine Halle zu Verfügung stellte recht herzlich. Ein weiterer Dank geht an Michael Weinstabl, welcher die Halle mit einer Nebelmaschine einnebelte. Desweiteren geht ein großes Dankeschön an die zahlreich teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Klein-Pöchlarn.

Eingesetzte Mitte

FF Klein-Pöchlarn

HLFA 2, KLFA, MTF

12 Mann

Bilder: © LM CLaus Eibner, SB ÖA Manuel Weiß
Text: © SB ÖA Manuel Weiß

%AM, %23. %507 %2018 %11:%Mär

Fahrzeugbergung L 7267

Am Dienstag, den 20.03.2018 wurden wir um 06:42 Uhr von der Bezirksalarmzentrale Melk mittels Pager und Blaulicht-SMS zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf die L 7267 alarmiert. Umgehend rückten wir mit dem Hilfeleistungsfahrzeug aus.

Am Einsatzort angekommen, stellten wir fest, dass aufgrund der schneeglatten Fahrbahn zwei Fahrzeuge kollidierten und diese dann von der Fahrbahn abkamen. Die verunfallten Personen wurden bereits von den Rettungskräften des ASBÖ Persenbeug als auch des ASBÖ Pöchlarn versorgt. Die Lenker der Unfallfahrzeuge wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Melk gebracht.

Unsere Aufgaben waren es, die Unfallstelle abzusichern und die beschädigten Fahrzeuge mittels Seilwinde zu bergen und sicher abzustellen. Bei dem Unfall wurde ein PKW auf einem Wurzelstock gehoben. Der PKW konnte mittels eines Wagenhebers heruntergehoben werden und im Anschluss sicher abgestellt werden.

Nach rund einer Stunde konnten wir in das Feuerwehrhaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Mittel:

FF Klein-Pöchlarn

HLFA 2

3 Mann

ASBÖ Persenbeug

RTW

2 Personen

ASBÖ Pöchlarn

RTW

2 Personen

Polizei Pöchlarn

Streifenwagen

2 Personen

Straßenmeister Persenbeug

Dienstwagen, Streuwagen

2 Personen

Bilder: © BM Ronald Thir
Text: ©SB ÖA Manuel Weiß

%PM, %12. %599 %2018 %13:%Mär

Funkübung in Ober Erla

Am Samstag, den 23.02.2018 fand eine Funkübung sowie Winterschulung in Ober Erla statt, bei welcher sieben Kameraden unserer Feuerwehr teilnahmen. Nachdem wir uns bei der Übungsleitung per Funk gemeldet hatten, bekamen wir die erste Aufgabe übermittelt.

Mittels Koordinaten mussten wir einen Zielort ausfindig machen und uns dort hinbegeben. Nach der Ankunft am korrekten Ort wurde uns eine weitere Aufgabe gestellt. Der an uns gestellte Auftrag lautete: „ Geben Sie nach einem Verkehrsunfall eine Einsatzsofortmeldung an die Übungsleitung ab.“

Nach der Ausfüllung des Formulars für die Einsatzsofortmeldung, übermittelten unsere Kameraden per Funk die korrekt ausgefüllte Meldung an die Übungsleitung Ober Erla.

Nach Erhalt des Übungsende rückten wir in das Dorfwirtshaus in Ober Erla zur Übungsbesprechung als auch zur Winterschulung ein. Kommandantstellvertreter der Feuerwehr Ober Erla Brandinspektor Thomas Luegebauer sowie Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst Ehrenbrandinspektor Adolf Ordelt bedankten sich für die zahlreiche Teilnahme. Nach der Nachbesprechung hielt EOBI Ordelt eine Präsentation über diverse Themen im Bereich Funk ab.

Nach einer gelungenen Übung und Abschluss lud die Feuerwehr Ober Erla die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Speis und Trank ein.

Teilnehmende Feuerwehren:
Ober Erla, Persenbeug, Gottsdorf, Marbach a.d. Donau, Maria Taferl, Leiben, Lehen und
Klein-Pöchlarn

 

Bilder/Text: © SB ÖA Manuel Weiß

 

%PM, %17. %694 %2018 %15:%Feb

Feuerwehrball 2018

Am Samstag, den 10.02.2018 fand der traditionelle Feuerwehrball im Festsaal der Marktgemeinde Klein-Pöchlarn statt. Unser neugewählter Kommandant Oberbrandinspektor Ludwig Wolkenstein konnte auch heuer wieder zahlreiche Gäste sowie Kameradinnen und Kameraden der Nachbar- und Partnerfeuerwehren begrüßen.

Die Musikgruppe „Nachtflug“ gestaltete auch dieses Jahr wieder musikalisch unseren Ball. Für die Gäste bot sich ein vielfältiges Angebot, ob tanzen im Ballsaal, ein Longdrink in der Kellerbar oder ein Gläschen mit Freunden in der angrenzenden Disko.

Eine lange Tradition ist die Mitternachtseinlage, diese durfte auch dieses Jahr nicht fehlen.
Unter dem Motto „Starnacht aus Klein-Pöchlarn“ konnten wir 2018 zahlreiche Prominente Gäste bei uns in Klein-Pöchlarn willkommen heißen. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut um die berühmten Schlagerstars Helene Fischer, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, die Wildecker Herzbuben und Wolfgang Petry einzuladen.
Ok, wir müssen gestehen, dass es terminliche Probleme bei den Stars gab und einige Kameraden unserer Feuerwehr einspringen mussten.
Mit großem Erstaunen stellten wir fest, dass unsere Ersatzstars ihr Können zeigten und die Ballgäste waren sichtlich amüsiert.

Das Kommando sowie die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuererwehr bedanken sich bei allen Ballgästen, für deren Besuch. Ein weiterer Dank geht an alle Klein-Pöchlarnerinnen und Klein-Pöchlarner, Sponsorinnen und Sponsoren und Firmen, die uns mit Geldspenden oder Sachspenden für unsere Tombola unterstützt haben.
Was wäre eine Veranstaltung ohne den Einsatz aller freiwilligen Helferinnen und Helfer, die maßgeblich zum Gelingen unseres Balles beigetragen haben, die unzählige Stunden in die Planung und Gestaltung des Balles investierten. Daher bedankt sich auch das Kommando bei seinen Kameradinnen und Kameraden sowie deren Familienmitglieder die uns immer unterstützen.

 

Bilder/Text: © SB ÖA Manuel Weiß

 

%PM, %14. %646 %2018 %14:%Jan

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Am Samstag, den 06.Jänner 2018, fand um 14:00 Uhr im Volkshaus Klein-Pöchlarn die jährliche Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klein-Pöchlarn statt, welche ganz im Zeichen einer Neuwahl des Kommandos stand. Ehrenkommandant Anton Weinstabl begrüßte die Kameradinnen und Kameraden, die Feuerwehrjugend, sowie unseren Bürgermeister Ing. Johannes Weiß.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Kameraden folgten die Berichte des Verwalters, des Kassiers, sowie der Sachbearbeiter, des Kommandanten und dessen Stellvertreter. Des Weiteren hielt auch unser Bürgermeister eine Ansprache und bedankte sich bei unserem ehemaligen Kommandanten Anton Weinstabl für seine 32-jährige Tätigkeit im Kommando der Feuerwehr Klein-Pöchlarn. Nach der Rede unseres Gemeindeoberhauptes gab Weinstabl nochmals bekannt, dass er nach 32 Jahren im Kommando sein Amt als Kommandant niederlegt.

Nach der Amtsniederlegung wurde unter der Leitung unseres Bürgermeisters die Neuwahl durchgeführt. Mit 100 Prozent wurde OBI Ludwig Wolkenstein zum Kommandanten gewählt und BI Friedrich Lorenz zum Stellvertretenden Kommandanten auserkoren.

Nach der Wahl wurden umgehend die Beförderungen vom neuen Kommando durchgeführt. Bevor jedoch die Versammlung geschlossen wurde, trug unser Verwalter Alois Sterkl ein selbstverfasstes Gedicht vor, welches an unseren Ehrenkommandant Anton Weinstabl gerichtet war. Um ca. 17:30 Uhr konnte die Mitgliederversammlung 2018 von Kommandant OBI Ludwig Wolkensein beendet werden.

Daten aus dem Jahr 2017:
Mitgliederstand:
48 aktive Mitglieder, 5 Reservisten, 11 Jugend
Einsätze: 36 (4 Brandeinsätze, 17 technische Einsätze, 15 Brandsicherheitswachen)
Übungsstatistik: 34
Tätigkeiten (Gesamt): 236
Einsatzstunden: 8880

Neues Kommando:
Kommandant: OBI Ludwig Wolkenstein
Kommandantstv.: BI Fridrich Lorenz
Leiter des Verwaltungsdienstes: V Alois Sterkl

Beförderungen:
LM Josef Pöcksteiner zum HLM
LM Friedrich Lorenz zum BI
BI Ludwig Wolkensein zum OBI
OBI Anton Weinstabl zum EOBI

Angelobungen Jugend:
Moritz Weiß
Daniel Schauer
Jonas Hansbauer
Magdalena Steinwendtner
Anna Katharina Stierschneider

Überstellungen
Marco Pruckner
Walter Höfer

Bilder/Text: © SBÖA Manuel Weiß

%PM, %25. %591 %2017 %13:%Dez

Artstetten: "Person in Notlage"

Am Freitag, den 22.12.2017 wurden wir um 08:06 Uhr mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS zu einer Person in Notlage nach Artstetten alarmiert. Umgehend rückten wir mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen aus.

Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass aus noch unbekannter Ursache eine Person mit einem PKW von der Fahrbahn abkam und in einer Böschung landete. Die Absicherungsarbeiten sowie der Brandschutz wurde von den örtlichen Feuerwehren Artstetten und Nussendorf erledigt. Unsere Aufgabe war es, die Person, welche sich nicht selbst befreien konnte mittels Korbschleiftrage und Spineboard zu retten. Die anwesenden Rettungskräfte des ASB Pöchlarn sowie des NEF Melk (ASB besetzt) übernahmen die Betreuung der verunfallten Person.

Die Bergung des PKWs wurde von den ortsansässigen Feuerwehren durchgeführt und somit konnten wir nach rund einer Stunde in das Feuerwehrhaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Das Kommando sowie die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr möchten sich für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Eingesetzte Kräfte

FF Klein-Pöchlarn

HLFA 2, KLFA

10 Mann

FF Artstetten

HLFA 2, KLFA

Keine Angabe

FF Nussendorf

LFB-A

Keine Angabe

ASB Pöchlarn

RTW

2 Mann

ASB Melk

NEF

3 Personen

Polizei Pöchlarn

Streifenwagen

2 Personen

Text: © SB ÖA Manuel Weiß
Bilder: ©BM Ronald Thir, LM Claus Eibner

%PM, %24. %716 %2017 %16:%Dez

Ausflug zur BF Wien

Am Sonntag, den 10.12.2017 besuchten wir unseren Kollegen Stefan Wagner bei seiner Arbeit, welche die Hauptwache am Hof der Wiener Berufsfeuerwehr ist. Bevor es mit der Führung los ging, gab es noch eine leckere Stärkung in der Kantine.
Nach dem die Kameradinnen und Kameraden sowie dessen Familienmitglieder gestärkt waren, konnte mit der Führung begonnen werden.

Der erste Halt war die Nachrichtenzentrale der Stadt Wien. In diesen Räumlichkeiten gehen alle Feuerwehrnotrufe der Stadt ein. Diese Zentrale ist vergleichbar mit der Landeswarnzentrale Niederösterreich sowie die Bezirksalarmzentralen. Danach ging es in Richtung Garage weiter. Mit großem Interesse konnte der moderne Fuhrpark begutachtet werden. Ein Highlight war eine Fahrt mit der Drehleiter. Groß und Klein hatten sehr viel Freude daran und konnten den herrlichen Blick über die Bundeshauptstadt genießen. Mit einer Führung durch das Feuerwehrmuseum war das Programm komplett.
Bevor es in Richtung Heimat ging wurde noch der Weihnachtsmarkt am Hof besucht.

Wir möchten uns recht Herzlich bei unserem Kameraden Stefan Wagner für die tolle Führung als auch für das überaus schmackhafte Mittagessen bedanken.

Text: ©BM Ronald Thir, SB ÖA Manuel Weiß
Bilder: © BM Ronald Thir

%PM, %02. %558 %2017 %12:%Dez

Kirtagsheuriger 2017

Am 18. und 19. November 2017 fand unser traditioneller Feuerwehrheuriger statt.
Am Samstagabend starteten wir mit einem gemütlichen Heurigenbetrieb, bei welchem zahlreiche Gäste anwesend waren. Sonntags marschierten wir um 9:15 Uhr mit unserer Musikkapelle, die uns musikalisch begleitete in die Kirche. Nach der Sonntagsmesse ging es zum Kirtag sowie zum Feuerwehrheurigen. Neben den normalen Heurigenbetrieb gab es wie jedes Jahr unsere traditionellen Feuerflecken.

Das Kommando sowie die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr bedanken sich bei allen Heurigengästen die uns besucht haben. Für die musikalische Begleitung bedanken wir uns bei dem Musikverein Klein-Pöchlarn.

Bilder/Text:© SB ÖA Manuel Weiß

 

Seite 3 von 13

Suchen

Besucherstatistik

Heute 29

Insgesamt 577627

Kubik-Rubik Joomla! Extensions