Veranstaltungs Kalender

Newsletter anmeldung

Montag, 27 August 2018 20:01

Sommerjugendlager in Klein-Pöchlarn

Das Feuerwehrwesen verbindet Feuerwehren nicht nur über Orts -und Bezirksgrenzen, sondern auch über Staatsgrenzen hinaus.

Vom 26. bis 30. Juli 2018 fand zum zweiten Mal das interne Sommerjugendlager unserer Feuerwehr in Klein-Pöchlarn statt. An dem Lager nahmen die Partnerjugendgruppen aus Pöchlarn, Stockerau und aus Gompitz (Dresden, Deutschland) teil.

Am Donnerstag, den 26.Juli 2018, fiel der Startschuss des zweiten Jugendlagers, welches am Sportplatz Klein-Pöchlarn ausgetragen wurde. Nach der Anreise aller Jugendgruppen begann der Aufbau der Schlafzelte. Um sich für den Abend zu stärken, ging es in den Festsaal, wo schon unser Koch Herr Dirtl mit einem leckeren Essen auf die Kids und dessen Betreuer wartete. Gestärkt ging es dann wieder zur Freizeitanlage zurück, wo bereits Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommandos, Feuerwehrabschnittes Persenbeug und der Gemeinde Klein-Pöchlarn für die offizielle Lagereröffnung bereitstanden.

Jugendbetreuer LM David Vogt von unserer Feuerwehr meldete unserem Kommandanten OBI Ludwig Wolkenstein den offiziellen Beginn des Jugendlagers. Wolkenstein begrüßte die anwesenden Jugendgruppen, die Betreuerinnen und Betreuer, unseren Bezirkskommandantenstellvertreter BR Anton Jaunecker, den Abschnittskommandanten BR Josef Hinterndorfer des Abschnitts Persenbeug sowie Unterabschnittskommandant VI Rainer Rusa. Des Weiteren wurden auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Klein-Pöchlarn Ing. Johannes Weiß und Bezirkskommandantstellvertreter BR Anton Jaunecker und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lagers begrüßt.

Jaunecker hob hervor, dass eine Partnerschaft zwischen anderen Jugendgruppen etwas Besonderes ist und die Motivation der Jugendlichen eine wichtige Stütze für die Zukunft des Feuerwehrwesens sei. Als kleines Geschenk für die Kids des Jugendlagers lud das Bezirksfeuerwehrkommando die Mädchen und Burschen auf ein Eis ein. Bevor es zu dem gemütlichen Ausklang überging, überreichte Jugendbetreuer David Vogt unserem Bürgermeister der Marktgemeinde Klein-Pöchlarn Ing. Johannes Weiß, sowie den Partnerjugendgruppen einen Wimpel, welcher mit dem Logo der Feuerwehrjugend Klein-Pöchlarn bedruckt war. Darüber hinaus wurde unserer Feuerwehr vom Bezirkssachbearbeiter des Bezirks Korneuburg Karl Noko das Stadtwappen und jenes der Stadtfeuerwehr Stockerau, überreicht. 

Am Abend startete der gemütliche Teil, bei welchem sich die Kids der Partnerjugendgruppen näher kennenlernen konnten und gemeinsam den ersten Tag ausklingen ließen.

Freitag, 27.07.2018
Der Freitag stand ganz im Zeichen des Spieles. Am Vormittag startete das Programm mit einer Spielolympiade. Bei diversen Stationen, wie z.B. Schuhdart, Hindernisparcours und noch Vielem mehr konnten die Kinder und deren Betreuerinnen und Betreuer ihr Geschick unter Beweis stellen. Nach dem Mittagessen fuhren die Gruppen nach Weitenegg und verbrachten miteinander einen schönen Badetag. Passend zur totalen Mondfinsternis gab es mit Ehrenkommandant OBI Anton Weinstabl eine Fackelwanderung durch den Ort Klein-Pöchlarn. Bei dieser wurde über die Geschichte von Klein-Pöchlarn berichtet, sowie die geschichtliche Verbindung zur Nachbargemeinde Pöchlarn. Nach der Fackelwanderung wurde ein Lagerfeuer entzündet und Würstel über der Feuerstelle gegrillt.

Samstag, 28.07.201
Vormittags ging es für die Betreuerinnen und Betreuer, sowie für die Kids mit den A-Booten der Feuerwehr Pöchlarn und Marbach auf die Donau hinaus. Beim Abfahren des Stauraumes Melk -Persenbeug hatten die Kinder die Möglichkeit, die Boote selbst zu lenken und eine simulierte Menschenrettung mittels Rettungsrings nachzustellen. Des Weiteren konnten die Jugendlichen die Leistungsstärke der A-Boote miterleben. Nach dem Mittagsessen ging es nach Weitenegg um sich bei dem Donaualtarm abzukühlen. Am Abend gab es die Siegerehrung der Spielolympiade. Die Feuerwehr Klein-Pöchlarn durfte sich über einen Dreifachsieg freuen.

Sonntag, 30.07.2018
Tag der Verabschiedung und Abreise.
Die Jugendgruppen wurden mit einem ganz besonderen Frühstück überrascht. LM Michael Haslinger bereitete leckeres Rührei vor. Nach dem Frühstück ging es mit dem Abbau der Zelte und dem Kofferpacken los. Nach zahlreichen Dankesworten wurde das zweite Sommerjugendlager offiziell beendet.

Für die finanzielle Unterstützung möchten wir uns bei folgenden Sponsoren recht herzlich bedanken:
Volksbank Pöchlarn, der Bäckerei & Konditorei Mistlbacher, WS-Technik, Bgm. Ing. Johannes Weiß, MR. DR. Andreas Zinnagl, Hark Öfen, Gärtnerei Lagler, Frau Schallhaas, US-Cars Riekmann, Friseur Grabner und ENK-Fenster.

Ein besonderer Dank geht an Johann Dirtl, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Tage lang mit leckerem Essen versorgt hat. Wir möchten uns auch bei den Kammeardinnen und Kameraden unserer Feuerwehr bedanken, die im Hintergrund fleißig mitgearbeitet haben. Des Weiteren möchten wir uns auch bei unseren Nachbarfeuerwehren Pöchlarn und Marbach a.d. Donau bedanken, welche uns deren A-Boote zur Verfügung gestellt haben.

Bilder/Text: ©SB ÖA Manuel Weiß

 

Letzte Änderung am Montag, 27 August 2018 22:15

Suchen

Besucherstatistik

Heute 7

Insgesamt 581739

Kubik-Rubik Joomla! Extensions