Veranstaltungs Kalender

Newsletter anmeldung

Montag, 03 September 2018 16:40

Böschungsbrand Ruine Weitenegg

Am Mittwoch, den 29.08.2018 wurden wir um 09:59 Uhr von der Bezirksalarmzentrale Melk mittels Pager, Sirene und Blaulicht-SMS zu einem Böschungsbrand zur Ruine Weitenegg, alarmiert. Umgehend rückten wir mit acht Mann und zwei Fahrzeugen aus.

Bei unserem Eintreffen waren bereits die örtlich zuständigen Feuerwehren Lehen und Leiben mit den Löscharbeiten beschäftigt. Da sich der Brand auf unwegsamen Gelände befand, erwies sich die Brandbekämpfung als etwas schwierig. Unsere Aufgaben waren, den Brand mittels C-Strahlrohr sowie mit den Wasserwerfer des HLFA 2 zu bekämpfen. Des weiteren wurde die Mannschaft des KLFA beauftragt, vom Donaualtarm eine Wasserversorgung mit unserer Tragkraftspritze (TS) herzustellen und von dieser eine Zubringerleitung zum HLFA 2 zu legen.

1,5 Stunden nach dem Ausbruch des Brandes konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Um sicherzustellen, dass keine Glutnester mehr vorhanden waren, wurde die Feuerwehr Persenbeug mit deren Wärmebildkamera angefordert. Nach 3 Stunden konnten die Löscharbeiten beendet und Brandaus gegeben werden.

Das Kommando unserer Feuerwehr möchte sich bei den Nachbarfeuerwehren Lehen und Leiben für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Ein weiterer Dank richtet sich an die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr. Diese konnten das erlernte Wissen, welche bei zahlreichen Übungen erlernt wurde, in die Tat umsetzten.

Eingesetzte Kräfte:

FF Klein-Pöchlarn

HLFA 2, KLFA

8 Mann

FF Lehen

LFA-B, KDO

7 Mann

FF Leiben

HLFA 3

4 Mann

Rotes Kreuz Melk

RTW

2 Personen

Polizei Pöchlarn

Streifenwagen

2 Persone

Bericht: ©SB ÖA Manuel Weiß
Bilder: ©BM Ronald Thir und Bernhard Gneissl

Letzte Änderung am Montag, 03 September 2018 17:02

Suchen

Besucherstatistik

Heute 21

Insgesamt 578591

Kubik-Rubik Joomla! Extensions