Veranstaltungs Kalender

Newsletter anmeldung

Mittwoch, 30 Mai 2018 19:25

Montagsübung: „Retten aus Höhen und Tiefen“

Am Montag, dem 14.05.2018, fand die wöchentliche Montagsübung mit dem Übungsthema „Retten aus Höhen und Tiefen“ statt. Übungsobjekt war ein acht Meter tiefer Brunnen der Familie Kaiser.

Gemeinsam machten sich 15 Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr auf den Weg zum Bauernhof unseres Kameraden LM Herbert Kaiser. Kommandant OBI Ludwig Wolkenstein und Kommandantstellvertreter BI Friedrich Lorenz erklärten den anwesenden Feuerwehrmitgliedern, welche Möglichkeiten uns zur Verfügung stehen, um eine Person aus einem tiefen Brunnen zu retten. Nach der theoretischen Erläuterung, wurde der praktische Teil durchgeführt.

Mittels Steckleiter konnte ein Gerüst aufgebaut werden. Dieses wurde dann mit vier Seilen an allen Seiten gesichert, sowie von vier Kameraden gehalten. Eine Umlenkrolle wurde an der Spitze des Gerüstes montiert, in welche man ein Seil einspannte. Es diente zum Abseilen der Person und der Rettung. In unserem Fall, einer Übungspuppe.

Nachdem dies alles aufgebaut wurde, konnte ein Kamerad mittels dem Höhenrettungsset in die Tiefe gelassen werden. Es stellte sich heraus, dass das Arbeiten in einem acht Meter tiefen und einem ein Meter breiten Brunnen, welcher noch zusätzlich mit Wasser gefüllt ist, sehr viel Geschick erfordert. Die Übungspuppe wurde mithilfe des Rettungskorsettes von anderen anwesenden Kameraden heraufgezogen.
Des Weiteren wurde das Abseilen von Objekten, wie zum Beispiel einer Tauchpumpe, mittels Seilwinde erprobt.

Nach rund drei Stunden konnte das Übungsende verzeichnet werden. Ziel der Übung war es, die Kameradinnen und Kameraden auf nicht alltägliche Einsätze zu schulen. Mit großem Interesse wurde die Schulung und das Erlernte angenommen. Den Mitgliedern unserer Feuerwehr, aber besonders unserem Kommando, ist es von großer Bedeutung die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner auf das Bestmögliche vorzubereiten.

Das Kommando unserer Feuerwehr bedankt sich bei den anwesenden Kameradinnen und Kameraden für die zahlreiche Teilnahme an der Übung. Ein weiterer Dank gilt unseren Kameraden LM Herbert Kaiser, welcher uns den Brunnen als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.

Eingesetzte Mittel

FF Klein-Pöchlarn

HLFA 2, KLFA, MTF

15 Personen

 Bericht/Bilder: © SB ÖA Manuel Weiß

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Mai 2018 19:32

Suchen

Besucherstatistik

Heute 7

Insgesamt 581739

Kubik-Rubik Joomla! Extensions